articleimg-1
Jun 20, 2016 - Zoltán Kovács

Ungarn ist stolz, gemeinsam mit dem Vereinigten Königreich Mitglied der Europäischen Union zu sein

„Es ist Ihre Entscheidung, doch ich möchte, dass Sie wissen, dass Ungarn stolz darauf ist, mit Ihnen gemeinsam in der Europäischen Union zu sein.“ Das ist der von Viktor Orbán unterzeichnete Text einer ganzseitigen Annonce, die heute in den britischen Printmedien erschienen ist. Ungarns Premierminister setzt sich, wie viele andere europäische Staats- und Regierungschefs, für eine Sache ein, die für Europa und Ungarn gleichermaßen wichtig ist.

Das Vereinigte Königreich hat eine reichhaltige Geschichte, mit der es einen reformorientierten, konservativen Standpunkt zur Entwicklung der Europäischen Union eingenommen hat. Tatsächlich hat es die britische Regierung niemals vergessen, dass die Europäische Union versagt, falls sie aufhört, den nationalen Interessen der Mitgliedstaaten durch zwischenstaatliche Kooperation zu dienen und die Rolle einer nicht gewählten Regierung übernimmt. Wenn die Briten dem Austritt zustimmen, wird die EU ein Mitglied verlieren, das im Geiste der Vereinigten Staaten Europas im Sinne Churchills von Anfang an dabei war und lange einen konstruktiven Beitrag zur Reform geleistet hat.

Manche behaupten, Ungarn sei gegen die EU oder zumindest sehr euroskeptisch, doch diese Kritik ist oberflächlich. Viel eher hat die Orbán-Regierung dann offen ihrer Ablehnung Ausdruck verliehen, wenn die EU die falsche Richtung einschlug. In diesem Sinne ist Ungarn mit Herz und Seele pro-europäisch, unterstützt aber ein Europa der Nationalstaaten, und das Vereinigte Königreich war in diesen Bestrebungen ein wichtiger – und gewichtiger – Verbündeter.

Mit der Annonce bestätigt Ungarn sein Engagement für und den Glauben an die Bedeutung der Errungenschaften der Europäischen Union, auch wenn das Land die Zukunft des Kontinents in vielen Fällen in einem anderen Licht sieht, als manche Mitglieder.

Unterschiedliche Visionen sind jedoch wichtig. Die Debatte formt das Fundament der Demokratie. Einer Europäischen Union ohne das Vereinigte Königreich würde eine wichtige Stimme in lebendigen Debatten und Diskussionen fehlen. Wenn die Briten am Donnerstag für den Austritt stimmen, wird es viele Verluste geben.

Natürlich liegt die Entscheidung bei den britischen Wählern. Es ist jedoch im Interesse Ungarns, im Interesse anderer Mitgliedstaaten und letztendlich im Interesse der Europäischen Union, dass sie bleiben. Wir brauchen Partner, wie das Vereinigte Königreich, in der Europäischen Union.

 

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des Originals aus dem Englischen, welches hier erschienen ist.