articleimg-1
Aug 12, 2016

Deutsche entkommen Migrantenkrise durch Umzug nach Ungarn

Laut deutschen Medien wird Ungarn zum Zufluchtsort für Europäer, die aus Angst vor Terrorismus die Länder verlassen, die viele Migranten aufgenommen haben.

In der Sendung ZDF Heute wurde berichtet, dass deutsche Staatsbürger aus ihrem Heimatland fliehen, um der Migrationskrise zu entkommen, die ihnen Angela Merkel aufgezwungen hat.

Darüber hinaus entscheiden sich viele Deutsche für einen Umzug nach Ungarn, weil das Land „billig“ ist und frei von illegalen Migranten. Laut einem Immobilienhändler und einem deutschen Paar, die in der Nachrichtensendung zu Wort kamen, flüchten 80 Prozent von Deutschen, die an einem Immobilienkauf interessiert sind, vor der Politik Merkels.

Ein weiterer Interview-Partner erklärte, dass der ungarische Premierminister sein Land mit einem Grenzzaun gegen „Invasoren und Wirtschaftsmigranten“ schützte.

Der Bericht ging auch auf die Tatsache ein, dass Orbán Ungarn als Gegenmodell zu europäischen „Einwanderungsgesellschaften“ betrachtet und Ungarn als ein harmonisches Land darstellt, das frei von Terrorismus ist.

Lesen Sie hier mehr.