articleimg-1
Sep 23, 2019

Ungarn hat bedeutend zu der deutschen und europäischen Geschichte beigetragen

Horst Seehofer, der Bundesminister des Inneren der Bundesrepublik Deutschland, hat Viktor Orbán, dem Ministerpräsidenten Ungarns, einen Brief aus Anlass der Feiern zum 30. Jubiläum der historischen Öffnung der Grenze für DDR-Bürger durch Ungarn geschrieben.

Seehofer schrieb, dass er diesen Anlass nehmen möchte, seine Dankbarkeit für Ungarns bedeutenden Beitrag zu der deutschen und europäischen Geschichte zum Ausdruck zu bringen. Dann fügte er hinzu, dass dieser Beitrag als Meilenstein auf dem Weg zu dem vereinten und freien Europa gilt, wenn sie auf das Paneuropäische Picknick am 19. August 1989, und später auf die Grenzöffnung am 10. September 1989 zurückblicken.

Wie er formulierte, werden die Deutschen diese Tapferkeit, die Ungarn bezeugt hat, und dank welcher diese zwei Länder mit einer tiefen Freundschaft verbunden sind, niemals vergessen. Zugleich warnt sie dieser tapfere Schritt, dass sie sich gemeinsam für ihre Freiheit einsetzen sollen.

„Ich wünsche Ihnen alles Gute und Gott segne Sie“ –beendete Horst Seehofer seinen an Viktor Orbán adressierten Brief nach Mitteilung von Bertalan Havasi, des Stellvertretenden Staatssekretärs, und Leiters der Pressestelle des Premierministers.

Der ursprüngliche Artikel ist hier erreichbar.