articleimg-1
Sep 20, 2019

Viktor Orbán empfing den burgenländischen Landeshauptmann

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán und der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil führten ein Gespräch letzten Freitag im Karmeliterkloster in Budapest über den Grenzschutz und bilaterale Kooperation – so informierte Bertalan Havasi, Stellvertretender Staatssekretär, Leiter der Pressestelle des Premierministers, die nationale Nachrichtenagentur MTI.

Im Rahmen des Gesprächs überblickten sie die Beziehungen zwischen Ungarn und dessen Nachbar, dem Burgenland, und haben vereinbart, dass sie in der Zukunft -die Möglichkeiten der Kooperation besser ausnutzend- bedeutende gemeinsame Entwicklungsprojekte starten werden.

Viktor Orbán und Hans Peter Doskozil waren sich über die Bedeutung des effektiven Schutzes der Grenze einig um die illegale Einwanderung zu stoppen.

Der ungarische Ministerpräsident bedankte sich bei seinem Gast für seine frühere Hilfe als Bundesminister für Landesverteidigung, als er Ungarn militärische Verstärkung geschickt hat, um dessen Südgrenzen zu schützen -teilte Bertalan Havasi mit.

Der ursprünglichen Artikel ist hier erreichbar.